Friday, February 27, 2015

WM in Falun

Während in diesen Tagen die letzten Wettkämpfe an den Weltmeisterschaften in Falun ausgetragen werden und ich mit meinen Teamkollegen vor dem TV mitfiebere, lasse ich meine Gedanken an meine zwei Wettkämpfe in Schweden zurück schweifen.

Los ging es für mich am letzten Donnerstag mit dem Sprint in der klassischen Technik. Wie ihr wisst, bin ich in der klassischen Technik schwächer als im skating,  deswegen waren meine Erwartung auf einen Topplatzierung eher gering. Ich habe in den letzten Monaten sehr viel und hart an der Technik gefeilt, doch fehlt mir die Konstanz, ja die Sicherheit um wirklich voll laufen zu können, ich muss mich während eines Wettkampfes so auf die Technik konzentrieren, dass ich nicht im Stande bin 100% Gas zu geben, wie es mir im Skating möglich ist. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich dieses Problem vielleicht schon im nächsten Jahr in den Griff bekomme.
Den Erwartungen entsprechend verlief dann auch der Sprintwettkampf, als 23te qualifizierte ich mich zwar gut für die Viertelfinals, dort schied ich aber ohne Chancen eine Runde weiter zu kommen aus. Schlussendlich resultierte ein 27ter Platz, nicht gerade ein erfreulicher Rang, aber vor zwei Jahren wäre ich auf einer so anspruchsvollen Strecke wahrscheinlich nicht einmal weitergekommen, also kann ich doch etwas positives sehen, aber es liegt noch harte Arbeit vor mir.

Hier noch einige Eindrücke von den Weltmeisterschaften (Danke Andreas Rösler,  Anatolii Tsymalov für die Fotos ) 


Während der Qualifikation



Viertelfinale

Ueli Schnider auf dem Weg zu seinem super 8ten Platz!

Nach zwei Tagen mit Erholung und Skitesten, freute ich mich riesig auf den Teamsprint, den ich zusammen mit Seraina Boner bestreiten durfte. Das klare Ziel war der Einzug ins Finale. Vor einer fantastischen Kulisse, mit tausenden von Fans, war die Motivation eine Runde weiter zu kommen umso grösser. So kämpften wir um jede Sekunde und  qualifizierten uns erfreulicherweise locker über die Zeit für das grosse Finale. Dort war uns bewusst, dass wir um ganz vorne mitlaufen zu können zu wenig stark sind, aber ein Platz unter den ersten 8 durchaus möglich ist. Die Wechsel verliefen immer gut und wir konnten mit der Verfolgergruppe gut mithalten, sodass schlussendlich ein für uns zufrieden stellender siebter Rang resultierte. Danke Seraina für das tolle Erlebnis.

Bilder vom Teamsprint: 

Seraina im Finale

Die Wechselzone 

Super Kulisse








Auch möchte ich mich ganz herzlich bei unseren Serviceleuten bedanken, Andrej, Sergio, Pascal C. , Jakob, Marco und Pascal J, unsere Ski waren fantastisch und ebenfalls herzlichen Dank an Gerry und Lars für die super neuen Strukturen! Vielen lieben Dank!

Hier noch ein paar Beiträge aus den Medien: 

Interview nach dem Sprint: 

Beitrag zum Teamsprint: 

Es stehen noch zwei Weltcuprennen an eines nächsten Samstag in Lahti und das Andere am Mittwoch darauf in Drammen, ich freue mich auf diese letzten Herausforderungen und hoffe, dass ich meinen Top 10 Platz im Sprintgesamtweltcup halten kann.

Vielen Dank fürs Daumen drücken und alle lieben und motivierenden Nachrichten, ich schätze es sehr.

Liebe Grüsse und ich wünsche euch ein schönes Wochenende ,


Laurien

Wednesday, February 18, 2015

Die WM geht los!

Morgen um 13:00 ist es soweit: Die WM wird mit dem Start des Prologs in der klassischen Technik eröffnet!
Laurien wird mit Nummer 17 in's Rennen gehen!
Ab 15:00 werden die Final-Läufe live auf SRF2 übertragen!
Also - Daumen drücken und GO GO GO  Laurien!!!!
Viiiiiiel Glück!

Saturday, February 14, 2015

WM-Hauptprobe in Östersund

Guten Morgen

Heute ist der letzte Sprint vor dem WM- Sprint (nächsten Donnerstag)... Dieser Sprint, welcher damit die General-Probe für die WM ist, wird in der klassischen Technik gelaufen und findet in Östersund (SWE) statt! Laurien wird mit Startnummer 8 ins Rennen gehen...
Der Prolog beginnt um 10 Uhr, die Final-Läufe werden dann ab 12:30 live übertragen! Den Prolog könnt ihr im Live-Ticker unter folgendem Link mitverfolgen http://data.fis-ski.com/cross-country/live-timing.html

Daumen drücken ist angesagt - GO GO GO !!!


Thursday, February 5, 2015

Universiade Strbske Pleso

Guten Morgen :)
Seit Montag Abend kurz vor Mitternacht bin ich wieder zu Hause in Davos und es ist an der Zeit euch über die Universiade (zweitgrösster Wintersport-Anlass nach der Olympiade) zu berichten! Stattgefunden hat diese im sogenannten St.Moritz der Slowakei, genauer in Strbske Pleso - einem wunderschönen Ort in der hohen Tatra. Und dort habe ich gemeinsam mit dem Rest der Schweizer Delegation 12 unglaublich erlebnisreiche Tage erlebt...
Ich lasse wohl lieber Bilder als Worte sprechen, denn davon gibt es einige ;-) Viel Spass beim anschauen...

Angekommen in Wien...noch 6:30h Busfahrt liegen vor uns....
Ankunft im offiziellen Hotel...
Arnaud füllt sich bereits am 1.Tag wohl... :-)
Aussicht aus unserem Zimmer im 8.Stockwerk... 
Das Service Team (Friedli Luchsinger und Fabian Birbaum) macht sich bereit für intensive Tage im Stadion von Strbske Pleso... dank ihnen hatten wir immer top Material!
Die beheizten Atheltenkabinen - luxus, vor allem wenn man zwischen Prolog und Heats warten muss...
Einmarsch bei der Eröffnungsfeier...bei über 1000 Zuschauer ein grosses Erlebnis und für mich eine Ehre die Schweizer Fahne schwingen zu dürfen :-) 

video

video


Erster Wettkampftag: es geht los mit dem skating Sprint
Nach einem nicht ganz geglückten Prolog kämpfte ich um den Einzug in die 1/2-Finals...
...leider fehlten mir dafür 0,2sek und ich beendete den Sprint nach einem schwierigen Tag auf Rang 15! 
Direkt neben unserem Stadion fanden die Wettkämpfe der Skispringer statt... alles "überwacht" vom Universiade-Feuer! 
Winterwonderland...
Ein Tag nach dem Sprint stand bereits die nächste Chance vor der Tür - der mixed-Teamsprint. Für mich zusammen mit Philipp Spiess, Schweiz II mit Arnaud du Pasquier und Chantal Carlen...
Es gelang mir mich in der ersten Ablösung von Platz 10 auf 1 nach vorne zu kämpfen :-) Am Schluss reichte es beiden Schweizer Teams leider nicht für den Einzug ins Finale... 
Einfahrt ins Stadion.... 
Nach einem Tag ohne Wettkampf ging es am Mittwoch weiter mit 5km in der klassischen Technik. Dies war nach meiner Verletzung mein erstes Distanz Fis-Rennen seit über einem Jahr...
Strbske Pleso 07:00 Zimmer 806 ;-)
Ein perfekter Tag mit perfekten Bedingungen für ein Rennen in der klassischen Technik...


Das Stadion in der Sonne...
Die Rennen wurden alle live auf Eurosport2 übertragen...

Es gelang mir ein gutes Rennen und ich beendete den Wettkampf auf dem 13.Rang. Es fehlte nicht viel für die Top 10. und so freute ich mich über ein gelungenes "Distanz-Comeback" :-)
Verpflegung vor dem "Anfeuern" der Jungs..... POWER BEEF :-) !!!
Glückliche Gesichter aus Norwegen, Frankreich und der Schweiz nach dem 5km Rennen...
Ein Highlight für mich: Meine Schwester mit ihrem Freund standen am Streckenrand... inklusive Hund Barolo :-) 

Chantal und ich sind bereit für das Herren Rennen...

Reto Hammer unterwegs auf der 1.Runde...
Philipp Spiess bei der Einfahrt ins Stadion... 

Philipp Spiess
Janis Lindegger
Am Mittwoch Abend stand dann das Team-Essen auf dem Programm. In einem typisch slowakischen Lokal wurden wir mit gutem Essen und traditionellem "drum herum" verwöhnt und hatten einen super Abend!

video
Auf dem Weg zum Stadion reihten sich die Souvenir-Stände aneinander... 
Das "Hotel-Highlight" in Strbske Pleso: Das Kempinski
Hier gönnten wir uns nach all den Wettkämpfen zum Schluss eine Runde Kaffe-Kuchen.... 
Das Feuer der Universiade...
Ausflug nach Poprat für ein bisschen Sight-Seeing
Alexander Walpen durfte in Strbske seinen Geburtstag feiern... natürlich durfte da ein Kuchen nicht fehlen :-)
Nach 12 super Tagen mit vielen Erlebnissen hiess es wieder packen für die Heimreise....
Happy landing in Zürich.... die Universiade ist vorbei! 
Nun werde ich die kommenden Tage in Davos sein und mich zusammen mit Laurien auf die nächsten Wettkämpfe vorbereiten. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden...
Bis dann,
liebe Grüsse eure Täz